Sympathisch. Erstaunlich. Schön.

Schöningen

Sternsinger besuchen Schöninger Rathaus

Segen für das Jahr 2023

Die Sternsinger der Pfarrgemeinde St. Marien besuchten am 06. Januar, dem Tag der Heiligen Drei Könige das Schöninger Rathaus. Die Jungen und Mädchen wurden im Bürgerbüro nach zwei Jahren coronabedingter Pause von Bürgermeister Malte Schneider und Mitarbeiter*Innen der Stadtverwaltung in Empfang genommen. Begleitet wurden sie von Annika und Martin Schubert.

Die Sternsinger brachten in den Gewändern der Heiligen Drei Könige mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+23“ den Segen für das Jahr 2023 und sammelten für Not leidende Kinder in aller Welt. Die Buchstaben „C+M+B“ stehen für „Christus Mansionem Benedicat“ was aus dem Lateinischen übersetzt so viel bedeutet wie: „Christus segne dieses Haus“. 

„Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“ lautet das Motto des diesjährigen Dreikönigssingen. Schwerpunktregion der Aktion in 2023 ist Indonesien, hier werden mit Hilfe der Spenden Kinderschutz und Kinderpartizipation gefördert und Kinder unterstützt, die Opfer von Gewalt wurden. 
Das Dreikönigssingen wurde 1959 ins Leben gerufen. Seitdem wurden durch die bundesweit geförderten Spendengelder über eine Milliarde Euro gesammelt und weltweit mehr als 73.000 Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Ernährung und soziale Integration für Kinder in Afrika, Asien, Lateinamerika, Ozeanien und Osteuropa unterstützt und umgesetzt. Träger der Aktion sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Katholischen Jugend (BDKJ).
 


Sie möchten diesen Beitrag teilen?