v.li.: Bürgermeister Henry Bäsecke, Eigenbetriebsleiter Aygün Erarslan sowie die Betriebshofmitarbeiter Walter Ihly, Jens Lübbecke und Vorarbeiter Günter Heine nahmen vor kurzem die neue Kehrmaschine in Betrieb.

Neue Kehrmaschine nimmt Fahrt auf

Investition des Städtischen Betriebshofes

„sauber. lebenswert. schön.“: Versehen mit diesem Motto nimmt ab sofort die neue Kehrmaschine des Städtischen Betriebshofes ihren Dienst auf und wirbt gleichzeitig für die Lebensqualität in ihrem Einsatzort.

175.000,00 Euro hat das Fahrzeug mit der technischen Bezeichnung „Großkehrmaschine CityFant 6000“ der Firma Bucher Municipal gekostet. „Nach rund 13.000 Betriebsstunden in insgesamt 15 Jahren war der Ersatz des alten Fahrzeuges dringend erforderlich und im Wirtschaftsplan des Betriebshofes natürlich berücksichtigt“, begründet der Eigenbetriebsleiter Aygün Erarslan die Ersatzbeschaffung.
Nunmehr verfüge man sogar über eine weitere technische Möglichkeit, so Erarslan: „Eine Besonderheit an der neuen Maschine ist die Hochdruck-Wasseranlage. Sie kann mit ca. 100 Bar sowie mit einem automatischen Schlauchaufroller und einer Hochdruckpistole betrieben werden.  So können künftig auch kleinere Verunreinigungen am städtischen Mobiliar gereinigt werden.“

Ab sofort werden die beiden Betriebshof-Mitarbeiter Jens Lübbecke und Walter Ihly das Fahrzeug durch die Straßen der Stadt der Speere lenken. „Dem Wunsch der Kollegen des Betriebshofes, auch auf der neuen Kehrmaschine wieder die Schöninger Wassermaid abzubilden, sind wir gern nachgekommen. Gemeinsam mit der ortsansässigen Firma Marquardt-Werbetechnik und unserem Stadtmarketing wurde das neue Branding entwickelt und angebracht“, freut sich Schöningens Bürgermeister Henry Bäsecke.