Ein herzliches Dankeschön für die neue Abdeckung des Kneippbeckens gab es von den Kindern und Erzieherinnen des Hoiersdorfer Kindergartens für Lars Wreczycki (re.). Auch Bürgermeister Henry Bäsecke lobte das bürgerschaftliche Engagement.

Kindergarten Kräuterwichtel freut sich über bürgerschaftliches Engagement

Lars Wreczycki spendete neue Abdeckung für das Kneippbecken

Der Hoiersdorfer Kindergarten ist seit 2013 zertifizierter Gesundheitskindergarten nach Sebastian Kneipp und vom Kneipp-Bund e.V. anerkannt. Die fünf Säulen des Kneippschen Konzepts Ernährung, Lebensordnung, Wasser, Kräuter und Bewegung werden hier täglich in die pädagogische Arbeit integriert. Eine besondere Rolle spielt dabei das Kneipp-Becken zum Wassertreten im Außengelände.

Pünktlich zum 50. Geburtstag der Einrichtung im vergangenen Sommer konnten sich die kleinen Kräuterwichtel über eine neue passgenaue Abdeckung für besagtes Becken freuen. Nun wollten Bürgermeister Henry Bäsecke, Team und Kinder die Gelegenheit nutzen, beim Spender Lars Wreczycki Danke zu sagen. So gab es von den Kleinen nicht nur einen Blumengruß, sondern auch Süßes.
Für das bürgerliche Engagement bedankte sich der Bürgermeister bei dem in Hoiersdorf Wohnhaften. Beim Spaziergang sei ihm vor einigen Monaten die Absperrung um das Becken herum aufgefallen, so Lars Wreczycki. Als ihm die Problematik geschildert wurde, reagierte er sofort und signalisierte seine Bereitschaft, die Kosten für die neue Abdeckung zu übernehmen. Durch die zügige und sachkundige Umsetzung durch das Schöninger Unternehmen TPS konnten sich Erzieherinnen und Kinder dann innerhalb kurzer Zeit über die hochwertige neue Installation freuen und das Kneippbecken so wieder in Betrieb nehmen.