Der 1. Seniorenspielplatz in Deutschland

Der Seniorenspielplatz in Schöningen in der geschichtsträchtigen Straße Westendorf wurde am 19. Juni 1999 eingeweiht und hat sich seit dem zu einer Begegnungsstätte der Generationen entwickelt. Er wurde nach einer Idee eines Einzelnen auf einem ungenutzten Gartengrundstück der Stadt Schöningen angelegt. Vom damaligen Vorsitzenden entwickelte sich die Vision von einer Spiel- und Begegnungsstätte für Senioren. Das Grundstück liegt hinter einer alten Stadtmauer. Der Garten hat eine Grundstücksgröße von 750 m2. An den Seniorenspielplatz grenzt zudem ein 210 m2 großer Innenhof eines alten, seit Jahren leer stehenden Gebäudes (die ehemalige Ratsapotheke), dessen Eigentümerin die Stadt Schöningen ist. Somit steht eine weitere Spielfläche zur Verfügung.Mit dem Bauantrag wurde ein Spendenaufruf bei Unternehmern und Banken organisiert. In Form von Sachspenden und Baugutscheinen konnten sich die Schöninger Bürger mit einbringen. Des Weiteren haben sich in unterschiedlichster Weise auch viele Firmen und Vereine mit Sach- und Geldspenden am Aufbau des Seniorenspielplatzes beteiligt.Als erste Baumaßnahme wurde 1998 dank einer großzügigen Spende der Braunschweigischen Kohlenbergwerke AG zunächst 20m3 Mutterboden und 10 m3 Kies aufgebracht. Voller Elan begannen die Mitglieder vom Seniorenbeirat, Mitarbeiter des Bauhofes, sowie freiwillige Helfer und Gönner die weiteren Baumaßnahmen.Auf dem Platz befinden sich eine Freiluftkegelbahn, eine Minigolfanlage (Labyrinth und Winkel), eine Basketballanlage, ein Dartspiel, ein Freilandschachspiel und ein Fußball-Kickerspiel.Weiterhin gibt es einen Holz-Pavillon, der ca. 30 Personen Platz bietet, sowie die neu restaurierte Grotte, in der 20 Personen Platz finden. Ein Verkaufsstand und ein Edelstahlgrill sind als Dauereinrichtung ebenfalls vorhanden. Unter den alten Bäumen laden Tische und Stühle zum Verweilen ein.An den vorhandenen Spielgeräten werden alljährlich Sportwettkämpfe ausgetragen, es werden Gesprächskreise zwischen Jugendlichen und Senioren organisiert, sowie Schachturniere ausgerichtet. Neben Grillfesten werden auch viele andere Feste zu verschiedenen Anlässen veranstaltet. Durch diese Aktionen fördern wir die sozialen Kontakte der älteren Bürger und auch der Jugend. Für die Beliebtheit des Platzes sprechen die Besucherzahlen, die inzwischen bei 2.600 Personen bei ca. 48 Veranstaltungen im Jahr liegen.Die vorhandenen Anlagen und Einrichtungen wurden weitestgehend durch Spenden und durch Eigenleistung der Mitglieder des Seniorenbeirates und vieler Helfer hergerichtet, natürlich mit finanzieller Unterstützung der Stadt Schöningen.Die Saison läuft jährlich von Anfang Mai bis Ende Oktober. Die Benutzergruppen müssen sich zur Terminabsprache beim Seniorenbeirat melden. Zur Deckung der Kosten wird ein Betrag pro Nutzung von 20,00 € erhoben.